Reden ist Silber, Machen ist Gold

Dass sie lieber anpackt, statt nur zu reden, glauben wir Varena Junge sofort! Die Gründerin ist voller Tatendrang und ihr Engagement für den Klimaschutz ist sogar so groß, dass sie heute mit Vorstrafen leben muss. In ihrem polizeilichen Führungszeugnis stehen Einträge wie Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung. Es ist die Art von Straftaten, die man begeht, wenn man ein Atomkraftwerk besetzt. Zehn Jahre ist es ungefähr her, dass Varena Junge Greenpeace-Aktivistin war. Sie schlich sich auf das Gelände eines Atomkraftwerks bis fast hinein in den Kontrollraum, sie sprühte einen Totenkopf an den Meiler, war im Kletterteam der Umweltgruppe.

Heute will sie den Energiekonzernen als Unternehmerin zeigen wie Energiewende geht. Mit ihrem Start-Up enyway revolutioniert sie die Branche. Die digitale Plattform vermittelt zwischen Ökostromerzeugern und Stromverbrauchern. Über enyway kann man grünen Strom kaufen, ohne dass ein Energiekonzern dabei mitverdient: direkt vom Windpark auf dem Acker eines Bauern oder von der Solaranlage vom Hausdach in der Nachbarschaft. Mit diesem Konzept ist das junge Unternehmen neue Wege gegangen, von denen die Branche gerne behauptet hat „das geht doch gar nicht“.

„Ich fühle mich gar nicht wie die Gründerin eines Energieunternehmens. Es fühlt sich immer noch ein bisschen revolutionär an.“

So lautet das Zitat von Varena Junge im Interview mit der Südeutschen Zeitung. Bei unserem Off-Site Event spricht Varena Junge im Live-Podcast by Business Punk über das Thema: „Reden ist Silber, Machen ist Gold“.

Varena Junge ist eine Macherin

Vor ihrer Zeit bei enyway, leitete sie die Internationalisierung des SchwarmEnergie-Konzepts der LichtBlick SE. Davor verantwortete sie unter anderem die Pilotisierung eines Elektro-Transporters und war als Unternehmensberaterin mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit tätig. Varena Junge hält einen Master of Science in Sustainable Technology des Royal Institute of Technology in Stockholm, hat Umweltwissenschaften an der Leuphana Universität studiert und unter anderem in Stockholm, Hongkong und Bangkok gelebt und gearbeitet.

Sie ist überzeugt, dass es – insbesondere in der Generation Y – ein starkes Bedürfnis nach Wirksamkeit und Nachhaltigkeit gibt, in Zukunft aber Einfachheit, Authentizität und Digitalisierung dabei absolute Mindestanforderungen sind.

Tickets für den DK Off-Site „All About Podcasts“

Was die aktivistische Unternehmerin noch beschäftigt und wie Jeder „Machen“ statt „Reden“ kann, verrät euch Varena Junge am 29. Januar bei unserem Off-Site Event. Also sichert euch noch schnell einen der limitierten Plätze!

Wir freuen uns auf euch.

Das könnte Dich auch interessieren…

Copy link