In-Ear-Kopfhörer sind beliebtestes Wearable

Smartwatches galten lange als die unangefochtene Nummer eins unter den Wearables – jetzt gibt es einen neuen Spitzenreiter: Ohrhörer.

Als Apple vor ein paar Jahren erstmals seine AirPods vorstellte, wurden diese anfangs belächelt. „Die sehen ja aus wie die Köpfe einer elektrischen Zahnbürste“, hieß es. Selbst nach den ersten Tests wurden die modernen Drahtlos-Kopfhörer vielerorts als hässlich, aber gut betitelt. Nun ist das umstrittene Gadget zum beliebtesten Wearable aufgestiegen und renommierte Hersteller wie JBL. Bose, Sony und Jabra sind auf den Zug aufgesprungen. Laut Marktanalysen von IDC habe sich das Marktsegment im ersten Quartal 2019 europaweit vervierfacht, wenn man von den Vorjahreszahlen ausgeht.

 

APPLE AIRPODS BELEBEN DAS GESCHÄFT

Experten zufolge seien die gestiegenen Verkaufszahlen in erster Linie auf Apples AirPods und Beats zurückzuführen. Der kalifornische Konzern hat somit einen wichtigen Meilenstein für das sogenannte Earwear-Segment gesetzt. Die hohen Wachstumsraten haben IDC nach auch dafür gesorgt, dass die Headphones in Europa Smartwatches und Fitnessarmbänder in puncto Verkaufszahlen überflügelt haben. Demnach machten die Ohrhörer 40,1 Prozent, Smartwatches 36,6 und die smarten Armbänder 22,9 Prozent der gesamten Wearable-Verkäufe aus. Smartwatches legten im ersten Quartal gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um stolze 41 Prozent zu, bei den Armbändern ging es um 149 Prozent nach oben. Umso bemerkenswerter ist es, dass die Ohrhörer aktuell ganz oben stehen. Für das Gesamtjahr rechnet IDC mit 45,6 Millionen verkauften Geräten in Europa. Smartwatches sollen laut Prognose dann wieder mit 43 Prozent Marktanteil vor den Ohrhörern stehen.

Das könnte Dich auch interessieren…

Copy link
Powered by Social Snap