Tipp der Woche: E.ON startet ersten interaktiven Chatbot-Krimi auf Facebook

Alter Schwede! Nach den sensationellen E.ON Powergames, die im Social Web für reichlich Furore sorgten und quotentechnisch sogar Funk und Fernsehen in nichts nachstanden, bringt das Energieunternehmen E.ON nun den nächsten Knaller an den Start: Den weltweit ersten interaktiven Schwedenkrimi auf Facebook.

Das Werk trägt den Titel „Verschollen in Simris“ und nimmt User mit in das schwedische Dorf Simris, um dort gemeinsam einen fiktionalen Kriminalfall zu lösen. Dabei geht es unter anderem darum, einen verschollenen Lottogewinner ausfindig zu machen und die Einwohner besser kennenzulernen. Obendrein erfahren die Social-Media-Ermittler natürlich auch mehr über das Energieangebot im lokalen Inselnetz-Projekt von E.ON. Schließlich ist der Ort des Geschehens nicht zufällig gewählt. In der südschwedischen Region Scania zeigt E.ON, dass es möglich ist, ein Dorf zu 100 Prozent auf erneuerbare Energien umzustellen.

 

NUTZER BESTIMMEN DEN VERLAUF DER HANDLUNG

Eine der großen Besonderheiten ist, dass Nutzer gewissermaßen selbst Regie führen und in Schlüsselmomenten über den weiteren Handlungsverlauf entscheiden. Das gilt auch für den finalen Ausgang der Geschichte. Welcher Spur folge ich als Nächstes? Wer könnte mit wem unter einer Decke stecken? Wer hat etwas zu verbergen? Und inwieweit könnte ein Besuch des örtlichen Friedhofs die Ermittlungen weiter vorantreiben? Die Bewohner von Simris spielen sich selbst und tauchen immer mal wieder in kurzen Videoclips auf. Diese werden Nutzern ebenso wie Bilder und Textbausteine mit Infos im Messenger angezeigt. Was als Nächstes kommt, hängt wiederum von den Entscheidungen der Mitspieler ab. Ein implementierter Chatbot reagiert individuell auf alle Eingaben und führt jeden und jede durch ihren ganz persönlichen Krimi.

 

WAS STECKT DAHINTER?

Mit dem Projekt möchte E.ON smarte Innovationen für die neue Energiewelt von morgen präsentieren. So werden beispielsweise 200 Haushalte von Windrädern mit einer installierten Leistung von 660 Kilowatt (kW) und Photovoltaikmodulen mit 440 kW versorgt. Unterstützt wird die Energieversorgung durch zwei Batterien.

Die in Simris umgesetzten Innovationen sind Teil des EU-Vorhabens InterFlex, das insgesamt sechs Netzprojekte in Europa umfasst. Ziel ist es, verschiedene intelligente Netztechnologien zu untersuchen, um Netzengpässe zu beseitigen und so den Ausbau der erneuerbaren Energien in der Stromversorgung auch in Zukunft zu ermöglichen. „Mit klassischer Kommunikation erreichen wir immer weniger Menschen. Deshalb entwickeln wir neue Formate, um Menschen anzusprechen, die sich sonst kaum für unsere Themen interessieren. Unser weltweit erster interaktiver Schwedenkrimi im Facebook-Messenger bietet eine Mischung aus kurzweiliger Unterhaltung, immer neuen Überraschungen, Spannung und ganz nebenbei auch interessanten Informationen über Energielösungen der Zukunft”, sagt Carsten Thomsen-Bendixen, Leiter Stakeholder-Kommunikation und Konzernpressesprecher.

Als zusätzlichen Anreiz können alle Hobby-Ermittler ein iPhone XS inkl. Premium-Lichtsteuerungs-Set Ambiente gewinnen.

Hier geht’s direkt zum interaktiven Krimi auf Facebook

Das könnte Dich auch interessieren…

Copy link
Powered by Social Snap