News

Riesiger Smiley zeigt Emotionen in Echtzeit an



Wie glücklich oder unglücklich sind die Bewohner von Hamburg just in diesem Moment? Zwischen Speicherstadt und Hafencity zeigt jetzt ein sieben Meter großer Smiley an, wie sich die Menschen gerade fühlen.

Unter dem Namen „Public Face“ macht in der Hansestadt derzeit eine urbane Kunstinstallation Schlagzeilen und zaubert den Menschen ein Lächeln ins Gesicht – oder eben nicht. Genauer gesagt handelt es sich um einen riesigen Smiley, den die drei Künstler Julius von Bismarck, Benjamin Maus und Richard Wilhelmer an der Kibbelstegbrücke in der Hamburger Speicherstadt angebracht haben.  Was das soll? Das digitale Kunstobjekt empfängt Daten von mehreren Überwachungskameras, die anhand von Gesichtserkennung die Emotionen vorbeigehender Menschen analysieren. Je nach Gefühlslage zeigt der Smiley dann in Echtzeit einen fröhlichen oder traurigen Emoji.

Das Projekt Public Face wurde zuvor auch schon in anderen Städten getestet und macht nun noch bis November 2019 Station in der Hansestadt. Die neue Kuratorin der Hafencity Ellen Blumenstein hat das Kunstwerk im Rahmen des Projekts „Kunst im öffentlichen Raum in der Hafencity“ an die Elbe geholt. Weitere Infos gibt es unter www.kunstundkulturhafencity.de.



Zurück zu den News

TEILEN: