News

TikTok an der Spitze der Top-Apps



Das Online-Fachmagazin Digiday hat neue Zahlen zu TikTok veröffentlicht und dabei auch die Nutzung in Deutschland analysiert. Das Ergebnis ist bemerkenswert und macht die App auch für Marken und Unternehmen immer interessanter.

Anfang 2019 wurden in den TikTok Pitch Decks noch 4,1 Millionen monatliche User kommuniziert. Inzwischen nutzen die App bereits 5,5 Millionen Deutsche pro Monat. Das ist nicht nur eine beachtliche Zahl, sondern auch die Top-Position in Europa – noch vor Großbritannien (5,4 Mio.), Frankreich (4,4 Mio.), Spanien (3,5 Mio.) und Italien (3 Mio.). 

 

Täglich im Schnitt 50 Minuten TikTok

Ebenfalls mehr als beachtlich ist die überdurchschnittlich hohe Verweildauer in der beliebten Lipsync App. Laut Pitch Deck verbringen Deutsche dort täglich rund 50 Minuten. Konkurrierende Plattformen wie Facebook, Instagram und YouTube sollten TikTok also definitiv auf dem Schirm haben und gewarnt sein. Denn es ist davon auszugehen, dass sich die 50 Minuten tägliche Verweildauer von anderen sozialen Netzwerken hin zu TikTok verlagern. Zum Vergleich: Im Januar 2019 waren es noch durchschnittlich 39 Minuten pro Tag. Unterm Strich wird die App zehnmal am Tag geöffnet, was in etwa 13,4 Milliarden Views täglich entspricht. Auch hier wieder der Vergleich: Im Januar 2019 war noch von 6,5 Milliarden Views pro Tag die Rede. 

 

TikTok erobert das Social Web

Der bahnbrechende Erfolg von TikTok spiegelt sich auch im direkten Vergleich zu anderen konkurrierenden Social Media Applikationen wieder. Schon im letzten Jahr steigerte die App ihre Downloads um mehr als 400 Prozent, was nicht zuletzt natürlich aber auch auf die Fusion mit Musical.ly zurückzuführen ist. Im Juli 2019 zog TikTok laut Sensor Tower dann in den Download-Charts der App Stores an den Mitbewerbern vorbei. Im AppStore stand TikTok sogar auf Rang eins, bei Google Play auf Platz zwei, direkt hinter Faceboo, aber vor Instagram. Die offiziellen Instagram-Nutzerzahlen liegen derzeit bei rund knapp 15 Millionen. Auf jeden Fall ein Grund, um einmal genauer hinzuschauen und die Relevanz fürs eigene Unternehmen zu prüfen – frei nach dem Motto: „Tik, Tok, Traffic“. 

Wer einen Blick auf das gesamte Pitch Deck von Digiday werfen möchte, wird hier fündig (Paywall).

 



Zurück zu den News

TEILEN: