News

POS-Marketing gefragt wie nie



Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) hat untersucht, inwieweit sich der Markt für Sales Activation und POS-Marketing in 2019 gegenüber 2018 verändern wird. Die Umsatzprognose deutet ganz klar auf steigende Wachstumsraten hin: POS-Agenturen können demnach ein Umsatzplus von 7,5 Prozent erwarten, im Bereich Sales Activation wird sogar mit einem Plus von 10,4 Prozent gerechnet. 

Der Trendmonitor für diesen Marketing- und Sales-Bereich wurde zum ersten Mal überhaupt erstellt und macht einmal mehr deutlich, wo die Reise hingeht: Das Ziel ist nach wie vor eine effektive Frequenzsteigerung für den digitalen und stationären Handel. Befragt wurden Experten und Führungskräfte der Mitgliedsagenturen des BVDW.

 

Dem Kunden ein Einkaufserlebnis bieten

Laut Experteneinschätzungen hat der stationäre Handel dieses Jahr die Chance, gegen den reinen Online-Handel zu punkten, indem wahre Shopping-Erlebnisse geboten werden und das Einkaufen zu einem Event gemacht wird, so der Vorsitzende des Fachkreises Sales Activation Peter Dräger. „Hier setzen die POS-Marketingagenturen an und können den Erfolg für die Werbungtreibenden und die Händler unterstützen. 2018 war ein starkes Jahr, wir erhoffen uns für 2019 aber ein noch stärkeres Plus mit der richtigen Kombination aus Online- und Offline-Maßnahmen.“

 

Das sind die Ziele für 2019

Neben der Frequenzsteigerung für den digitalen und stationären Handel nannten die Experten die Erhöhung der Kundenfrequenz am digitalen POS (68 Prozent), das Setzen von Kaufimpulsen (63 Prozent) sowie die Erhöhung der Kundenfrequenz am stationären POS (54 Prozent) als wichtigste Ziele.
Auch den Themen Sell-in, also dem Verkauf an den Handel (50 Prozent), und der Erhöhung von Loyalität (42 Prozent) wurde eine große Bedeutung beigemessen.

Auf der anderen Seite gibt es allerdings auch große Herausforderungen, vor denen die Branche steht. Allen voran sind hier die Themen Personal, Kundenbeziehung und Digitalisierung der Arbeitsprozesse zu nennen.

 

MuSe Content beim Digital Kindergarten 2019

Wie macht man eine Marke klanglich und visuell erlebbar? Und wie verknüpft man seinen Point of Sale am besten kosteneffizient und gewinnbringend mit der Welt der Online-Medien? All diese Fragen beantwortet euch unser Partner MuSe Content beim Digital Kindergarten 2019 am 6. Juni im Hamburger Millerntor-Stadion. Gründer und Experte für multisensorisches Marketing Marco Burkhardtsmayer hält zudem einen spannenden Vortrag über das Erlebniswerk Marke und stellt beeindruckende Beispiele im Bereich Instore-Multimedia vor.



Zurück zu den News

TEILEN: