News

Maschine trifft Tier: Hunderoboter spielt mit Polizeihund

Über die faszinierenden Roboterhunde Spotmini aus dem Hause Boston Dynamics hatten wir vor einigen Wochen schon einmal berichtet. Nun haben die Entwickler ihren Rob Dog erstmals einem echten Vierbeiner gegenübergestellt und verraten, wann die smarten Helfer auf den Markt kommen sollen.

Was passiert hier gerade? Und warum will diese Maschine da mit mir spielen? So ungefähr muss sich der Polizeihund auf dem Bild in dem Moment gefühlt haben, als der Kollege aus der Zukunft auf ihn zuging, um mit ihm zu spielen. Nach kurzem Zögern griff er sich dann doch den angebotenen Ball und freute sich über einen Spielkameraden.

Die Robohunde kommen noch 2019 in den Handel

Begegnungen zwischen Tier und Maschine wird es künftig wohl noch häufiger geben, denn laut Boston Dynamics sollen die smarten Kläffer bereits in den kommenden Monaten in den Verkauf gehen. Ein genaues Datum sowie der Preis stehen allerdings noch nichts fest. Momentan laufen die letzten Tests zu möglichen Einsatzgebieten.
Besonders interessant ist, dass Boston Dynamics die Robo Dogs als anpassungsfähige Mobilitätsplattform positionieren. Mit einem Arm ausgerüstet, können die Tiermaschinen zum Beispiel problemlos Objekte greifen und von A nach B befördern. Auch das Öffnen von Türen ist kein Problem. Mit einer Kamera auf dem Rücken sind die Robohunde ebenso als Wachhunde einsetzbar. Wir sind gespannt, was da noch kommt und halten euch weiterhin auf dem Laufenden!

WEITERE ARTIKEL



Zurück zu den News

TEILEN: