News

Hans Zimmer komponiert Autogeräusche für Elektro-BMWs



Kein Scherz! Der weltbekannte Komponist Hans Zimmer hat gemeinsam mit einem Sounddesigner von BMW eine ansprechende Geräuschkulisse für Elektroautos erschaffen. Warum? BMW befürchtet, dass die leisen E-Motoren für einen Großteil der Autofahrer nicht emotional genug sein könnten. 

Nach großartigen Soundtracks für Kino-Welterfolge wie Gladiator, Fluch der Karibik, Blade Runner und X-Men widmet sich Star-Komponist Hans Zimmer nun dem nächsten großen Werk: Den Elektrofahrzeugen von Autohersteller BMW. In seinem Studio in Los Angeles kreierte Zimmer gemeinsam mit seinem Projektpartner Renzo Vitale von BMW die Geräusche für den neuen BMW Vision M Next, der am 25 Juni offiziell vorgestellt wurde. Doch auch weitere geplante Modelle sollen mit dem Sounddesign ausgestattet werden. Den passenden Markennamen dafür gibt es sogar auch schon: BMW Iconic Sounds Electric. 

 

Warum braucht es ein eigenes Sounddesign?

Ein Blick auf die Gesellschaft der Gegenwart lässt zwei Trends beobachten: Immer mehr Menschen, die überall und jederzeit aufs Smartphone starren und immer leiser werdende Elektromotoren, die im Straßenverkehr oft schwer wahrzunehmen sind. Hinzu kommt, dass Menschen mit Sehbehinderung auf Geräusche angewiesen sind. Aus diesem Grund sollen Elektroautos künftig mit einem Geräuschgenerator für die Langsamfahrt ausgestattet werden müssen.

BMW sieht in der Geräuscharmut zudem noch einen weiteren Nachteil: Sie lasse eine Lücke in der Emotionalität des Fahrerlebnisses entstehen, heißt es. Das könne wiederum zu einer Entfremdung zwischen Fahrer und Fahrzeug führen. Diese Lücke will der Autohersteller mit seinem speziellen Sounddesign schließen und die Freude am Fahren mit allen Sinnen erlebbar machen. 

Hans Zimmer selbst sagt dazu: „Ich war schon immer ein BMW-Fan. Als Kind konnte ich am Klang unseres BMW erkennen, wenn meine Mutter nach Hause kam. Ich freue mich sehr über die Möglichkeit, den Sound künftiger elektrischer BMW und damit auch Emotionen für die elektrische Fahrfreude der Zukunft gestalten zu dürfen.“

 

Foto: BMW Group



Zurück zu den News

TEILEN: