News

5G in Deutschland: 300 Antennen bis Ende 2019

Die Telekom gibt den Startschuss für 5G in Deutschland und startet ab sofort den Testbetrieb in Berlin und Bonn. Schon bald soll der neue Standard für mobiles Internet und Telefonie auch in Darmstadt, Hamburg, Leipzig und München an den Start gehen.

Gerade erst endete die 5G-Auktion für Deutschland, schon gibt die Telekom die ersten Tarife und das weitere Vorgehen bekannt. Das Ziel: Bis Ende des Jahres sollen bundesweit 300 5G-Antennen an insgesamt 100 Standorten aufgestellt werden. Darüber hinaus sollen im Laufe der kommenden 18 Monate die 20 größten Städte des Landes mit 5G-Netzen ausgestattet sein. Zum Start bietet die Telekom den Tarif zwischen 75 und 85 Euro pro Monat an und verkauft dazu das Samsung Galaxy S10.

 

Macht 5G jetzt alles schneller und besser?

Der neue Standard in der fünften Generation soll laut Telekom im aktuellen Testbetrieb Übertragungsraten von bis zu einem Gigabyte pro Sekunde ermöglichen. Aufgrund der niedrigen Latenzzeit, zu der sich die Telekom bislang noch nicht geäußert hat, sollen VR- und AR-Anwendungen ruckelfrei und ohne Verzögerung funktionieren. In der Folge könnten sämtliche 3D-Inhalte auch via XR-Brille gestreamt werden, sodass künftig schlankere Endgeräte zum Einsatz kommen könnten, da keine störenden Prozessen mehr direkt in der Brille verbaut werden müssten. Viele Experten sind der Meinung, dass der 5G-Ausbau entscheidend zur Weiterentwicklung von VR und AR beitragen wird.
Die Telekom selbst gab bekannt, dass im eigenen Tech-Inkubator „Hubraum“ aktuell 18 aufstrebende Start-ups innovative 5G-Ideen austesten, zum Beispiel Schulungen per Datenbrille oder auch Datenhandschuhe. Es bleibt spannend!

 

Bild: Mohamed Hassan auf Pixabay



Zurück zu den News

TEILEN: